Neuigkeiten

13.03.2017 - Bergstraße: Auch die neue Planung gefällt Nachbarn nicht

Zeitungsbericht - Fränkischer Tag


...

>> hier geht es zum PDF

19.01.2017 - Wachstumsschub im Medizin-Tal

Zeitungsbericht - Fränkischer Tag


...

>> hier geht es zum PDF

12.10.2015 - 10.000-Häuser-Programm

Informationsveranstaltung


...

>> hier geht es zum PDF

09.07.2015 - Fachseminar Bauüberwachung

Fachseminar


...

>> hier geht es zum PDF

04.07.2012 - Schulung über Akustikkühldecken

Zertifikat

Wesentliche Seminarinhalte:

  • Raumakustik richtig planen - Deckenspiegel
  • Thermische Behaglichkeit im Großraumbüro
  • Synergienutzen: Heizen und Kühlen Akustik
  • ...

    >> hier geht es zum PDF

    11.05.2012 - Zertifikat zum Passivhausplaner

    Zertifikat

    Der Passivhaus Standard ist volljährig geworden und bietet nach wie vor die transparenteste Lösung zur Erfüllung des bereits beschlossenen Nahe-Null-Energie Standards der EU für 2018/2020. Mit mehr als 10.000 erfolgreichen Projekten ist er europaweit auch der populärste Niedrigst-Energie-Haus Standard. Somit ist der Beweis erbracht, dass solche Gebäude (Neubau sowie Bestand) auch gebaut werden können.

    Mit der aufwendigen Zertifizierung über das Passivhaus Institut aus Darmstadt dokumentieren wir unsere Bauherren, dass wir, als 1. zertifiziertes Büro in Forchheim, bereits jetzt bestens für diese Bauweise gerüstet sind.

    >> hier geht es zum PDF

    24.07.2011 - Schadensbegrenzung bei Hochwasser

    Zeitungsbericht - Fränkischer Tag

    In der Regionalzeitung „Fränkischer Tag“ erschien am 23.07.2011 ein Artikel über das Hochwasser im Landkreis Forchheim. Durch Unwetter und Starkregen wurden so alleine in Kirchehrenbach 35 Häuser unter Wasser gesetzt. Dipl.-Ing. Dieter Reck wurde als Sachverständiger zu möglichen Maßnahmen gegegen weitere Hochwasserschäden befragt.

    Durch seine jahrelange Erfahrung gibt der Forchheimer Ingenieur wertvolle Tipps. Dabei werden Baumaßnahmen aber auch Möglichkeiten zu Sanierungsmaßnahmen für den Hochwasserschutz beleuchtet.

    >> hier geht es zum Artikel

    15.07.2011 - BDB Landesvorsitzender Klaus Schneider in unserem Büro

    Dieter Reck und Klaus Schneider

    Dieter Reck Vorsitzender der BG Bamberg. Der Landesvorsitzende Klaus Schneider nutzte einen BDB-bedingten Aufenthalt in Bamberg zu einem gut 1-stündigen freundschaftlichen Gedankenaustausch mit dem neuen Kollegen im Amt.

    Ohne Tagesordnung tauschten sich Reck und Schneider über die Organisation des Verbands und die Arbeit in den BDB-Gremien Bezirksgruppe, Landes- und Bundesverband aus. Gesprochen wurde über die Entwicklung der Bezirksgruppe, die Planungen für die nächsten Bezirksgruppenveranstaltungen, die gute, umfangreiche Homepage, die Pressearbeit und die Kontakte zu Vertretern aus Politik und Wirtschaft.

    Reck und Schneider vereinbarten eine Fortsetzung der gegenseitigen Unterstützung und eine gute Zusammenarbeit bei der Vertretung Bambergs in den Fachreferaten des Landesverbands.

    12.07.2011 - Bundestagsabgeordneter Architekt Sebastian Körber zu Besuch

    Sebastian Körber und Dieter Reck

    Auf Einladung der BDB-Bezirksgruppe Bamberg besuchte der Bundestagsabgeordnete Sebastian Körber die Geschäftsstelle in Forchheim. Der BDB – Bund Deutscher Baumeister, Architekten, Ingenieure e.V. ist der größte Verband Bauschaffender in Europa und zugleich der einzige Verband, der Studierende als stimmberechtigte Mitglieder aufnimmt. MdB Körber ist baupolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und im gesamten Bundestag nur einer von zwei Abgeordneten, die im Bereich Bauen einen entsprechenden fachlichen Hintergrund haben.

    Nach einem freundlichen Empfang durch den BG-Vorsitzenden Dieter Reck und einem kurzen Rundgang durch die Räume am Kolpingsplatz, widmete man sich umgehend den brisanten Themen aus der Baubranche.

    >> hier geht es zum Artikel

    10.05.2011 - Fachseminar „Bauen Sie schon richtig oder noch falsch“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Systeme
  • bauaufsichtliche Zulassung
  • DIN 55699 (Verarbeitung von Wärmedämm-Verbundsystemen)
  • Richtlinien
  • Auswahlkriterien System
  • Untergrundprüfung
  • Brandbarrieren
  • ...

    >> hier geht es zum PDF

    07.04.2011 - Praxisinitiative erfolgreiches Planungsbüro

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Gut verhandeln
  • Sicher vereinbaren
  • Auskömmlich rechnen
  • Wirtschaftlich planen
  • >> hier geht es zum PDF

    08.12.2010 - Artikel aus dem Fränkischen Tag: „Software für die Realschule“

    Schulleiter Günter Maier und Dieter Reck

    Forchheim - Die Forchheimer Firma „4-systems Ltd. & Co. KG“ stellt der Realschule Forchheim die CAD-Software Vectorworks als Schullizenz mit 50 clients für den Unterricht kostenlos zur Verfügung. Ingenieur Dieter Reck, selbst einmal Schüler der Realschule Forchheim, übergab das Softwarepaket Schulleiter Günter Maier und sagte seine Unterstützung bei der Schulung der IT-Lehrkräfte im Umgang mit dem neuen Programm zu. Die Firma wird beim Schulfest mit Tag der offenen Tür am 28. Mai 2011 den Besuchern die Software Vectorworks vorstellen.

    13.11.2009 - Artikel aus dem Fränkischen Tag: „Küchenhaus belebt Forchheims Süden“

    Das Küchenhaus

    Mit einem Artikel in der Reginalzeitung „Fränkischer Tag" wurde noch einmal näher auf das Thema Passivhaus eingegangen. Grund dafür war der neue Anbau des Möbelhaus Schramm. Planer des „Küchenhauses“, Dieter Reck geht dabei auf alle Besonderheiten des neuen Gebäudes ein. So konnte zum Beispiel, durch effizente Energieplanung auf eine eigene Heizung verzichtet werden.

    29.09.2009 - Teilnahme am „Brandschutz-Forum“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Baulicher Brandschutz im Hochbau
  • Brandsicher und massiv im Industriebau
  • Vom Bauelement zum Feuerschutzabschluss
  • Brandschutz im Bereich Flachdach
  • Blitzschutz verbessert Brandschutz
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • >> hier geht es zum PDF

    24.03.2009 - Fortbildungsveranstaltung: „Schallschutz im Hochbau“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Was ist eigentlich Schall?
  • Schalldämmung am Fenster
  • Schallschutz im Mauerwerk
  • Schallschutz mit Trockenbau-Systemen
  • Trittschallschutz bei Treppen
  • Aktuelle Rechtsprechung bei Schallschutz
  • >> hier geht es zum PDF

    28.05.2008 - Fachseminar Industriebaurichtlinie

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Vorstellung der Inhalte der Industriebaurichtlinie
  • Möglichkeiten für deren Umsetzung in Brandschutzkonzepten
  • Verfahren ohne und mit rechnerischem Nachweis
  • >> hier geht es zum PDF

    19.12.2007 - Artikel aus den Nordbayerischen Nachrichten: „Möbelhaus Schramm will Blickfang bieten“

    Südansicht des Anbaus

    Zum Baubeginn der neuen „Küchenlandschaft“ des Möbelhaus Schramm erschien ein Artikel in den „Nordbayerischen Nachrichten“. Dieter Reck stellte seinen Entwurf des „großen Tors“ des Forchheimer Südens vor. Im Artikel wird auf die Vorzüge und das Design eingegangen, mit einem besonderen Augenmerk auf die große Glasecke.

    29.11.2007 - Fortbildungsveranstaltung „Schallschutz im Hochbau“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Schallschutzausweis für den Wohnungsbau
  • Schalldämmung am Fenster
  • Schallschutz im Mauerwerk
  • Schallschutz mit Trockenbausystemen
  • Trittschallschutz bei Treppen
  • Das moderne Bauen und die Raumakustik
  • Aktuelle Rechtsprechung beim Schallschutz
  • >> hier geht es zum PDF

    28.06.2007 - Fortbildungsveranstaltung: „Bauüberwachung mit System“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Grundleistungen der Leistungsphase 8
  • Richtige Bauüberwachung in technischer Hinsicht
  • Checklisten und Musterbriefsystem zur Bauüberwachung
  • Bauüberwachung in rechtlicher Hinsicht
  • >> hier geht es zum PDF

    19.03.2007 - Einweihung THW Forchheim

    Schlüsselübergabe

    Xavier Naidoo und die „THW-Hymne“ - Dieser Weg wird ein weiter sein: Das hätte das THW Forchheim mit seinen Neubauplänen in den 60er Jahren wohl nicht für möglich gehalten. Umso mehr prägten Freude und Dank für ehrenamtlichen Einsatz den Festakt.

    >> hier geht es zum Artikel

    17.03.2007 - Neues THW-Heim

    Umkleideraum

    Endlich ist es da, das neue Heim des Technischen Hilfswerks (THW), Ortsverband Forchheim. Seit 1976 in recht beengten Verhältnissen in der Hainbrunnenstraße untergebracht, freuen sich die Aktiven nun über ihr neues Domizil. Es ist in der Straße „Zur Staustufe“ in unmittelbarer Nachbarschaft zum Tierheim errichtet und kann nun von der Öffentlichkeit besichtigt werden.

    >> hier geht es zum Artikel

    09.11.2006 - Fortbildungsveranstaltung: „Bauzeitstörungen und Nachträge“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Leistungsbeschreibung und Bauzeitenplan
  • Verzug, Behinderung + Rechtsfolgen
  • Bauzeitverschiebung + Beschleunigung
  • Wie wirken Nachträge auf die Bauzeit?
  • Wer darf Nachträge anordnen?
  • Wann ist ein Nachtrag vergütungspflichtig?
  • Wie wird die Nachtrasvergütung ermittelt?
  • >> hier geht es zum PDF

    17.06.2006 - THW Richtfest

    Der Richtspruch

    Das THW freut sich, dass die 30 Jahre währende Suche nach einer neuen Unterkunft auf die Zielgerade einbiegt. Auf der BAustelle an der Staustufe herrschte Eitel Sonnenschein.

    >> hier geht es zum Artikel

    01.10.2005 - Für THW Forchheim erfüllt sich mit Neubau an der Staustufe ein Traum

    Spatenstich

    Ein über 20-jähriges Provisiorium neigt sich mit dem Neubau des THW-Gebäudes an der Staustufe dem Ende zu. Gestern fand der Spatenstich für dieses Projekt statt.

    >> hier geht es zum Artikel

    09.07.2005 - THW Fuhrpark bald in neuen Hallen

    Zugführer Günther Bär

    Die Verträge sind unterschrieben, die Pläne stehen: Im September könnte es losgehen mit dem Bau für die neue THW-Unterkunft. Eine erfahrene Helferorganisation vor Ort vermittelt laut Oberbürgermeister Franz Stumpf ein „hohes Sicherheitsgefühl“. Die künfitge Adresse lautet: An der Staustufe, hinter dem Tierheim.

    >> hier geht es zum Artikel

    28.09.2002 - Führungsseminar der Wirtschaftsjunioren Forchheim

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Vermeidung von Missverständnissen
  • Führungsstile
  • Delegieren
  • Motivieren
  • Kritik und Anerkennung
  • >> hier geht es zum PDF

    06. - 10.05.1996 - 5-tägiger Lehmbau-Einführungskurs

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Die verschiedenen Lehmbautechniken
  • Materialeigenschaften und Verarbeitung
  • Herstellen von Lehmziegeln
  • Mauern eines Tonnengewölbes ohne Schalung
  • Herstellung einer Lehmstampfwand
  • Errichten einer Wand aus Leichtlehm oder Lehmsteinen
  • Herstellen und Verarbeiten von Lehmputz für Innenwände
  • >> hier geht es zum PDF

    05.-09.11.1994 - Basis-Seminar „Standard der Baubiologischen Messtechnik“

    Zertifikat

    Wesentliche Seminarinhalte:

  • Die elektrischen Wechsel- und Gleichfelder
  • Die magnetischen Wechsel- und Gleichfelder
  • Kilo.. Mega.. Gigahertz: Hochfrequenz und Mikrowellen
  • Apha, Beta, Gamma, Röntgen: Radioaktivität und Radongas
  • Erdstrahlung: Geologische Störungen, Wasseradern, Verwerfungen
  • Die Dosis macht das Gift: Gifte, Luftschadstoffe, Bakterien, Pilze
  • Luftionen, Sauerstoff, Kohlendioxid, Feuchte, Staub, Asbest
  • ...

    >> hier geht es zum PDF